Skip to main content

Gaming Laptop oder Gaming Pc ?

Egal ob Arcade, brenzlige Ego-Shooter oder schnelle Strategiespiele – Videospiele werden immer anspruchsvoller und wer mit den höchsten Grafikeinstellungen nicht mehr mitkommt benötigt schleunigst neue Hardware, die auf Gaming ausgelegt ist. Da stellt sich schon die erste Frage: Was kaufe ich? Gaming Laptop oder einen guten Gaming PC ? Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass beides seine Stärken und Schwächen haben und es sich wirklich lohnt, sich vor dem Kauf über beide Produkte schlau zu machen.


Gaming PC – Chancen und Nachteile

Die wohl Meisten Gamer sind an einem Gamingcomputer interessiert. Warum ist das so? Zum Einen liegt es an der Flexibilität der Komponentenerweiterung. Diese lassen sich problemlos nach belieben durch andere (neuere) Komponente austauschen. Des Weiteren kann man sich einen PC selbst zusammenstellen. Das Gehäuse ist leicht zu öffnen und wer technisches Grundwissen hat, kann ohne große Schwierigkeiten Computerteile herausnehmen und neue wieder einbauen. Besonders die Grafikkarte, der Arbeitsspeicher und die Festplatten werden oft ausgetauscht. Vor allem Gamer mit vielen aktuellen Spielen benötigen eine schnelle Reaktionszeit, hochauflösende und flüssige Grafik und natürlich auch genügend Speicherplatz für die jeweiligen Spiele und Mods. Am PC ist es zudem möglich größere und mehrere Computermonitore anzuschließen und so das Öffnen mehrerer Anwendungen zu ermöglichen. So lässt es sich vor allem besser Arbeiten. Grafikdesigner und Videoeditoren profitieren von viel Platz zum Öffnen vieler Fenster. Auch für Gamer kann das ein Vorteil sein.Trotz der positiven Aspekte, sollte man jedoch auch berücksichtigen, dass ein Gamingcomputer auch seine Nachteile haben kann. Ein Beispiel hier sind die Kosten für einen aktuellen Gaming PC, die deutlich höher sind, verglichen mit einem gleichwertigen Gaming Laptop. Auch das Aufrüsten kann ziemlich teuer und durchaus problematisch werden, wenn keine technischen Fachkenntnisse vorhanden sind. Zudem sollte man beim Aufrüsten auch auf die Kompatibilität von Komponente und Motherboard acht nehmen.

 

Vor und Nachteile des Gaming Laptops

 

Wer auf zusätzliche Bildschirme verzichten kann, nutzt den entscheidenden Vorteil eines Gaming Laptops: Sie sind durch ihre Größe sowie durch das Zuklappen praktisch und tragbar. Sie passen gut in die Tasche und können jederzeit an jedem Ort verwendet werden. Wer also oft unterwegs ist, kann von diesem Vorteil nur profitieren. Außerdem sind Laptops so konzipiert, dass sie nur wenig Strom verbrauchen und dass ihr Akku lange hält. So muss man den Gaming Laptop nicht ständig mit dem Netzteil an eine Steckdose anschließen. Für einige sollte es eine Erleichterung sein, dass es kein Kabelsalat gibt. Alle Komponente sind im Gehäuse fest verbaut und können nicht herausgenommen werden. Zudem sind Laptops günstiger als PCs und deshalb eine gute Alternative für einen kleinen Geldbeutel.

Doch auch hier gibt es wieder Nachteile. Die Größe der Laptops ist nicht jedermanns Sache und kann das Videospielerlebnis stören. Außerdem kommen Laptops nicht so gut mit den Gaming PCs mit. Der Grund für ihre Größe sind die Komponente, die oftmals besser sind, als die in den Laptops verbaut sind. Für einige Gamer kann es auch enttäuschend sein, dass sich die Laptopteile nicht austauschen lassen. Da kann man nicht eben eine neue Grafikkarte einbauen, die interne Festplatte umrüsten oder den Prozessor austauschen.


Fazit

Alles in allem liegt es ganz allein an dem Anwender, welches der beiden Produkte sich für diesem am Besten eignet. Es gibt keine universelle Antwort auf die Frage: Ist ein Gaming Laptop oder PC besser? Für Leute, die einen festen Arbeitsplatz haben, eine hohe Rechenleistung benötigen und mehrere Programme gleichzeitig laufen lassen, ist ein Desktop-PC empfehlenswert. Währenddessen für Leute, die viel reisen (auch beruflich) oder nicht unbedingt die neusten Videospiele spielen, ein Laptop wie geschaffen ist.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *